«

»

Sep 19

Volkers 10. Marathon 2015

Bei der 43 Auflage des Int. Bodensee-Marathon in Kressbronn ging auch Volker an den Start. Seine Zielzeit als Pacer war dieses Mal 4 h. Diese unterbot er mit 3:57:52 h ein wenig. Wie es dazu kam, berichtet uns Volker selbst:

„Los ging es um 12 Uhr, das Wetter war trocken angesagt, gut 10° beim Start und knapp 20° im Ziel.
Die ersten 10 km flogen nur so dahin und ich war ca. 1 min unter der Zielzeit. Danach änderte sich das etwas. Auf einmal war der Vorsprung weg und bei km 15 war ich genau im Soll. Bei der HM-Marke auf einmal zwei Minuten drunter. Die Kilometer passten speziell am Ende der Runde gar nicht mehr, da fehlten ein paar Meter. Trotzdem ging es weiter. Aufgrund des Vorsprungs habe ich dann ein bißchen Tempo rausgenommen. Bei km 30 war ich dann wieder gut im Soll. Die meisten Läufer hatte ich da schon wieder verloren, das ist natürlich nichts Neues für mich gewesen. Bei km 40 hatte ich dann noch ein paar Läufer aufgelesen und vor mir hergejagt. Da war ich 1 min unter Zielzeit. Aber speziell der letzte km war viel zu kurz, ich bin dann in 3:57:46 ins Ziel, nicht ganz optimal als Pacer für die 4 h!

Es hat aber trotzdem Spaß gemacht und nächstes Jahr gerne wieder in Kressbronn. Das ist wirklich ein kleiner gut organisierter Marathon mit einer schönen Strecke an der Argen lang.

Weiter geht es in 2 Wochen beim Dreiländer-Marathon in Lindau/Bregenz.“

Bild_Volker

Volker, der Pacemaker

Text und Bild: Volker Wittke