«

»

Mai 16

Herbstliche Bedingungen beim 29. Schluchseelauf

Beim diesjährigen Lauf um den Schluchsee warteten erschwerte Bedingungen auf die Läufer: Die Temperaturen waren für diese Jahreszeit außergewöhnlich niedrig, es regnete und die Strecke sah teilweise so aua als führe sie durch statt um den See. Davon nicht abschrecken ließen sich die fünf LT’ler Claudia, Beate, Wolfgang, Thomas und Klaus.
Claudia konnte trotz des schlechten Wetters ihre Zeit von 2012 unterbieten und erreichte nach 1:38:14 h und damit rund 3 Minuten vor Beate (1:41:33) das Ziel.
Der schnellste LT’ler war Wolfgang, der nur 1:24:15 h für den 18.4 km langen Rundkurs benötigte. Nur 21 Sekunden später erreichte auch Thomas das Ziel. Komplettiert wurde die tolle Mannschaftsleistung von Klaus, der mit seiner Zeit von 1:43:42 h fast 3 Minuten schneller war als im Vorjahr.

Die Belohnung dafür, dass sie an dem nasskalten Frühlingsmorgen an den Start gingen, erwartete sie dann nach dem Lauf, als sich die Sonne doch noch gezeigt hat.

Bereits am Vortag fand der INTERSPORT Nordic Walkingtag am Schluchsee statt. Auch hier mussten die insgesamt rund 700 Teilnehmer einmal um den Schluchsee und dabei 18 km zurücklegen. Als einzige Teilnehmerin des LT absolvierte Birgit Metz die landschaftlich reizvolle Strecke walkend und benötigte hierfür 2:33 h.

 

Wolfgang, Thomas, Claudia, Petra, Beate und Klaus beim Sonnenschein nach dem Lauf

Wolfgang, Thomas, Claudia, Petra, Beate und Klaus beim Sonnenschein nach dem Lauf

 

Bild von der durchnässten Strecke. Foto: Patrick Seeger

Bild von der durchnässten Strecke.
Foto: Patrick Seeger

zu den Vereinsresultaten